KLASSEnSÄTZE

Teilnahme am Hamburger Schreibwettbewerb „KLASSEnSÄTZE“

KLASSEnSÄTZE ist ein jährlicher, dreiphasiger Schreibwettbewerb für Hamburger Schulen. Dieser Wettbewerb wird von der Rinke-Stiftung unterstützt.

Der Schreibwettbewerb will bestehende Schreib­begeisterung verstärken und bisher versteckte Talente wecken. Die Schülerinnen und Schüler setzen sich mit verschiedenen Aspekten des Schreibens, mit Schreibtechniken und Schreibmotivationen etc. auseinander; anschließend erörtern und bewerten sie eigene und fremde Texte.

Auch wir nehmen an diesem kreativen Schreibwettbewerb teil. Seit November schreiben alle Viertklässler Texte zum Thema „Unterwegs“.

Nach der Vorauswahl in den Klassen hat die Schuljury, bestehend aus Schülern der 4.Klassen, der Deutsch-Fachleitung und der Schulleitung die Schulsiegerin gekürt.

Am Donnerstag, den 3.3.2016 wurden alle Klassensieger und die Schulsiegerin der Schule bekanntgegeben und ausgezeichnet. Alle „Schriftsteller“ haben als Anerkennung eine Urkunde und ein kleines Geschenk erhalten. Unsere Schulsiegerin ist Lily mit ihrem Gedicht „Unterwegs“.

Bald findet im Schulmuseum durch Schulsenator Ties Rabe die Preisverleihung statt. Hier wird u.a. der Hamburg-Sieger bekannt gegeben.

Wir drücken unserer Schülerin Lily die Daumen für den Hamburg-Sieg!

Weitere Informationen sind zu sehen auf der Homepage des Wettbewerbs.

http://www.klassensaetze-hamburg.de/

Meinungen der Kinder

Aus den Klassensiegern wird ein Schulsieger gewählt. Dieser Schulsieger geht zur Hamburgrunde. Mit Glück wird man Hamburgsieger. Bei der Hamburgrunde sind sogar echte Autoren dabei. Wenn der Schulsieger in der Klasse von einem ist und gewinnt dann kriegt die Klasse einen Gruppenpreis. Dieser Wettbewerb heißt Klassensätze. Die Geschichte darf abgetippt nur 5 Seiten sein.“ (Maite)

„Ich fand den Wettbewerb toll. Am ersten Tag war ich für die Beleuchtung zuständig. Die Geschichten waren ganz unterschiedlich.“ (Oskar)

Ich fand den Schreibwettbewerb toll, weil die Geschichten der Klassengewinner vorgelesen wurden.“ (Erik)

Es waren sehr tolle spannende und witzige Geschichten dabei. Einige Geschichten waren über Flüchtlinge. Die Jury war neutral und gerecht.“ (Lale)

Ich war selbst ein Autor und habe eine Geschichte vorgelesen. Es hat mir viel Spaß gemacht. Am Anfang war ich sehr aufgeregt. Aber als ich dann auf der Bühne war, war es vorbei.“ (Luz)

Ich fand gut, dass in der Jury auch Kinder waren. Es gab richtige Beleuchtung auf der Bühne und einen langen Tisch für die Jury. Der Schulwettbewerb war besonders toll und sehr spannend.“ (Marta E)

„Ich war in der Jury. Meine Aufgabe war, die Geschichten zu bewerten. In der Jury waren auch Luna, Maite, Frau Frehe und Frau Christoph. Ich fand irgendwie alle Geschichten gut. Die Gewinnerin war Lilli. Ihr Gedicht über Flüchtlinge war sehr gut geschrieben.“ (Marta A)

 

Der Siegertext „Unterwegs“:

In unserm Dorf ein großer Knall.

Ich denk: ein Überfall, doch es ist überall.

Unser Haus, meine Familie find ich nicht mehr

Und meine Taschen sind leer.

Ich höre Bomben, es schreit jemand: Sieg!

Ich laufe davon, denn hier ist Krieg.

 

Ich flüchte übers Land,

ich flüchte übers Meer.

Niemand nimmt mich an die Hand,

ich kann nicht mehr.

Ich friere, ich habe Hunger

In mir noch größerer Kummer.

Wo sind meine Eltern, Brüdern und Schwestern?

Ich treffe auf viele Menschen: Sie lästern.

 

Ich komme in ein anderes Land,

meine nackten Füße im kalten Sand.

Ich kann nicht mehr gehen.

Ich kann hier nichts verstehen.

Ich kann hier nicht lesen.

Wie lange bin ich unterwegs gewesen?

Ich sehe diese neue Welt.

Keine Ahnung ob sie mir jemals gefällt.

3 thoughts on “KLASSEnSÄTZE

  • 2. Mai 2016 at 10:37
    Permalink

    Beim Schreibwettbewerb gab es viele interessante Geschichten, die mir sehr gefallen haben. Ich fand das Siegergedicht nicht so toll, aber sie hat gewonnen.

    Reply
  • 2. Mai 2016 at 10:38
    Permalink

    Ich, Marta.A, war in der Jury. Ich hab mich sehr darüber gefreut. Der Siegertext war ein Gedicht und ziemlich interessant.

    Reply
  • 2. Mai 2016 at 10:41
    Permalink

    Die Klassensätze fanden wir toll, weil man seine eigene Geschichte schreiben konnte und weil man seinen Ideen freien Lauf lassen konnte . Die Geschichten hatten mit dem Thema unterwegs zu tun .

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.