WPU-Kurs „Kinderforscher“

WPU-Kurs „Kinderforscher“ zu Besuch im DLR_School_Lab

kinderforscher

Im DLR_School_Lab an der TU in Hamburg-Harburg werden unsere Forscherkinder mit auf eine abenteuerliche Reise in die Welt der Luftfahrt genommen:

Wer würde nicht gern einmal mit einem Flugzeug über Hamburg kreisen und auf dem Flugplatz Fuhlsbüttel starten und landen?
Im nachgebauten Cockpit einer Cessna konnten unsere Schülerinnen und Schüler dies mit Hilfe eines Flugsimulators versuchen und unter Anleitung eines flugerfahrenen TUHH-Studenten viel über das Verhalten von Kleinflugzeugen lernen.

Neben dem Flugsimulator haben wir spannende Versuche zur Schalldämmung im School Lab durchgeführt und herausgefunden, wieso ein tonnenschweres Flugzeug vom Boden abheben kann und welche Rolle die Flügelform eines Flugzeuges spielt.

Die TUHH ist die Technische Universität in Hamburg – Harburg. Als wir an der TUHH unseren Platz gefunden hatten, haben wir noch Informationen zum „Warum fliegen Flugzeuge“ erhalten. Es gab unterschiedliche Stationen, die wir testen sollten.“ (Lara)

Der Ausflug zur TUHH – genauer genommen ins DLR Kinderlabor – war toll! Ein echter Pilot hat uns den Flugsimulator erklärt. Wir durften selber fliegen. Wir haben zwei Loopings gemacht.“ (Josi und Oskar)

An der TUHH war es klasse. Als wir rein kamen war dort ein Mann namens Herr Mohr. Er teilte und in 3 Gruppen ein. Jede Gruppe ging zu einer anderen Station. Meine Gruppe ging als erstes zu einer Studentin, die uns viel über Schall im Flugzeug erzählte. Danach gingen wir zu einer Station, wo wir ausprobieren sollten, welche Art von Flügeln die beste zum Fliegen ist. Zum Schluss gingen wir in den Flugsimulator. Da durften wir unser Flugzeug über ganz Hamburg fliegen lassen.„(Marlene)

Wir fanden den Ausflug super. In der TUHH hat man viel rund ums Fliegen gelernt.“ (Milan und Juna)

www.dlr.de

https://www.tuhh.de/kinderforscher/startseite.html

3 thoughts on “WPU-Kurs „Kinderforscher“

  • 2. Mai 2016 at 10:35
    Permalink

    Der Ausflug war super toll! Am besten war der Flugsimulator.
    Einmal konnten wir so ein spezieles Mikro gegen eine kleine Flugzeugwand halten,
    um zu testen wie hoch und tief die Töne waren. Das war cool!

    Reply
  • 2. Mai 2016 at 10:43
    Permalink

    Hat mega Spaß gebracht ,und ich empfehle jedem mit Wissensdurst diesen Kurs.

    Reply
  • 2. Mai 2016 at 10:45
    Permalink

    Es war sehr intressant zu zu gucken wie die kinder spaß hatten. Wir finden dieses Thema auch interessant. Aber wir finden es schade das es im dem Simulator keinen GEAR öffner gibt.

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.