Sanierung 2018/19

 Unsere Schule wird saniert.

Wichtige Fragen und Antworten dazu finden Sie hier.

Wir halten Sie auf dem Laufenden…

 

Stand 02.05.2018:

Der Zeitraum der Sanierung hat sich etwas nach hinten verschoben. Die Sanierung wird Ende Oktober 2018 starten, so dass wir mit Beginn der Herbstferien 2018 umziehen werden. Vorraussichtlich werden wir dann ein Jahr später im Herbst 2019 in unser frisch saniertes Gebäude zurückkehren können.

Stand 19.01.2018:

Jetzt steht es endlich fest: Wir ziehen während der Sanierungsphase in das 400 Meter entfernte Gebäude der Schule Telemannstraße. Mitten im Stadtteil, fußläufig für alle Kinder und Eltern erreichbar. Damit haben wir unseren Wunschstandort für die Auslagerung bekommen.

 

Wann beginnt die Sanierung voraussichtlich?

Mit dem Beginn der Sommerferien zum Ende des Schuljahres 2017/18 sollen die Sanierungsmaßnahmen an unserer Schule starten.

 

Warum gibt es eine Sanierung?

Unser Gebäude (Baujahr 1908)  wurde zuletzt 1985 grundsaniert. Daher erfüllt die technische Ausstattung nicht mehr den heutigen Standard und die entsprechenden Vorschriften. Die Aula (Baujahr 1958) ist bis auf die Fenster seither ebenfalls noch nicht saniert worden.

Die Sanierungsschwerpunkte im Einzelnen:

Alte Stromleitungen und die Sanitärbereiche müssen erneuert werden. Die Akustik in den Räumen soll verbessert werden.

Daneben wird das Gebäude an die Vorgaben der neusten Brandschutzverordnung angepasst.

 

Wer führt die Sanierung durch?

Schulbau Hamburg (SBH) ist der Eigentümer und somit Bauherr bei den Maßnahmen. Das Projektmanagementbüro Seemann leitet die Umsetzung. Die Architekturbüros Acollage und Tun planen die Sanierungsschritte und führen diese mit den entsprechenden Firmen  durch.

 

Warum müssen alle Klassen während der Sanierung ausziehen?

Die Sanierung verfolgt zum Einen Maßnahmen, die sich von oben nach unten durch unser Haus ziehen  (wie z.B. Verlegung von Stromleitungen) und zum Anderen auch die verschiedenen einzelnen Geschosse (wie Wärmedämmung) betreffen. Daher lassen sich einzelne Bereiche kaum oder nur mit einer erheblichen Verlängerung der Sanierungszeiten ausklammern. Die Lärm- und Schmutzbelästigung während der Sanierung würden unseren Schulbetrieb stark beeinträchtigen und das über einen wesentlich längeren Zeitraum hinweg. Ein Zusammenrücken im Haus wäre notwendig und ein mehrfaches Umziehen unvermeidbar.

 

 

 

 

Haben Sie noch andere Fragen zu unserer Sanierung?

Hier können Sie uns fragen: